Podestplätze in Neunkirchen

Noah Heitz, Anne-Sophie Senge und Matthias Wolsfeld

belegen Podestplätze in Neunkirchen

 

Zum Start ins Jahr 2015 traten acht Fechter von der FSG Dillingen am Wochenende in Neunkirchen an. Das von der TuS Neunkirchen ausgerichtete Arno Anschütz Turnier hat sich als saarländisches Ranglistenturnier etabliert, an dem aber auch immer mehr Nicht-Saarländer teilnehmen. Schüler und A- und B-Jugendliche und Junioren haben im Florettfechten ihre Besten ermittelt.

 

Im Damenflorett der Schülerinnen erkämpfte Marie-Louise Senge sich den 6. Platz.

Ebenfalls samstags fanden die Gefechte der männlichen Schüler statt. In der Altersgruppe der älteren Schüler erreichte der Dillinger Luca Weber den elften Platz.

Bei den jüngeren Schülern starteten gleich drei Dillinger Teilnehmer gegen die Konkurrenz aus Saarbrücken und der Pfalz. Bruno Härtel  und Carl Reiter belegten die Plätze 6 und 7, Noah Heitz ging als Sieger aus dem Finalgefecht gegen Knut Jäger aus Speyer hervor und gewann so sein zweites Turnier.

 

Sonntags wurden die Wettbewerbe der A- und B-Jugendlichen und Junioren im DFL und HFL ausgetragen. Die Konkurrenz der Florettdamen kam aus Frankenthal, Holz, Neunkirchen und Dillingen. Die Dillinger A-Jugendliche Anne-Sophie Senge konnte ihr Finalgefecht gegen Victoria Kühborth aus Frankenthal für sich entscheiden und holte den Sieg nach Dillingen.

Im Herrenflorett der Junioren mussten sich Matthias Wolsfeld und Carl-Philipp Senge von der FSG Dillingen den bekannten Konkurrenten von der TuS 1860 Neunkirchen und dem ATSV Saarbrücken stellen. Zusätzliche Gegner traten aus Zweibrücken und Bad Dürkheim an. Carl-Philipp erreichte im Feld der teilweise deutlich älteren Fechter den 6. Platz. Matthias Wolsfeld, der am Tag zuvor als Obmann für die FSG Dillingen juriert hatte, musste sich letztlich im Finale nur dem Zweibrücker Niklas Haubeil geschlagen geben. Clemens Lillig, Mirko Reitz und Jonas Eisenbeis vom ausrichtenden Verein TuS 1860 Neunkirchen belegten die Plätze 3 bis 5.

Noah Heitz, Anne-Sophie Senge und Matthias Wolsfeld belegen Podestplätze in Neunkirchen

 

Zum Start ins Jahr 2015 traten acht Fechter von der FSG Dillingen am Wochenende in Neunkirchen an. Das von der TuS Neunkirchen ausgerichtete Arno Anschütz Turnier hat sich als saarländisches Ranglistenturnier etabliert, an dem aber auch immer mehr Nicht-Saarländer teilnehmen. Schüler und A- und B-Jugendliche und Junioren haben im Florettfechten ihre Besten ermittelt.

 

Im Damenflorett der Schülerinnen erkämpfte Marie-Louise Senge sich den 6. Platz.

Ebenfalls samstags fanden die Gefechte der männlichen Schüler statt. In der Altersgruppe der älteren Schüler erreichte der Dillinger Luca Weber den elften Platz.

Bei den jüngeren Schülern starteten gleich drei Dillinger Teilnehmer gegen die Konkurrenz aus Saarbrücken und der Pfalz. Bruno Härtel  und Carl Reiter belegten die Plätze 6 und 7, Noah Heitz ging als Sieger aus dem Finalgefecht gegen Knut Jäger aus Speyer hervor und gewann so sein zweites Turnier.

 

Sonntags wurden die Wettbewerbe der A- und B-Jugendlichen und Junioren im DFL und HFL ausgetragen. Die Konkurrenz der Florettdamen kam aus Frankenthal, Holz, Neunkirchen und Dillingen. Die Dillinger A-Jugendliche Anne-Sophie Senge konnte ihr Finalgefecht gegen Victoria Kühborth aus Frankenthal für sich entscheiden und holte den Sieg nach Dillingen.

Im Herrenflorett der Junioren mussten sich Matthias Wolsfeld und Carl-Philipp Senge von der FSG Dillingen den bekannten Konkurrenten von der TuS 1860 Neunkirchen und dem ATSV Saarbrücken stellen. Zusätzliche Gegner traten aus Zweibrücken und Bad Dürkheim an. Carl-Philipp erreichte im Feld der teilweise deutlich älteren Fechter den 6. Platz. Matthias Wolsfeld, der am Tag zuvor als Obmann für die FSG Dillingen juriert hatte, musste sich letztlich im Finale nur dem Zweibrücker Niklas Haubeil geschlagen geben. Clemens Lillig, Mirko Reitz und Jonas Eisenbeis vom ausrichtenden Verein TuS 1860 Neunkirchen belegten die Plätze 3 bis 5.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Uwe Karitter & Christina Klein